Linux Merchandise Erfahrungsbericht #1

Mein neues Thinkpad wurde mit einem "Vista ready"-Aufkleber geliefert. Natürlich durfte das nicht so bleiben und so musste mindestens ein neuer Sticker her.

Nach einer kurzen Suche bei Google, traf ich dann auf linux-sticker.de. Vorraussetzung war, dass man bei dem Shop meiner Wahl mit PayPal bezahlen konnte.

Natürlich habe ich nicht nur einen Sticker bestellt, sondern, - wenn man schon mal dabei ist - gleich ein paar mehr unterschiedlichen Typs.

Die Lieferung erfolgte schnell und rechtzeitig. Die Versandkosten sind mit < 2 Euro angemessen.

Die bestellten Tux-Kontur Ansteckpins machen einen sehr guten Eindruck. Der Druck ist sauber ausgeführt und Tux ist auch ein wenig bauchig.

tuxsvg

80 Cent für einen Tasten-Sticker finde ich für so ein kleinen Schnipsel nicht gerade günstig. Der Tastensticker war nicht präzise ausgeschnitten und so ergab sich auf dem schwarzen Thinkpad ein weißer Rand, was nicht gerade schön ist.

Der Notebook-Sticker für 90 Cent klebt bisher gut. Ich frage mich allerdings, wie lange der Aufkleber halten wird. Es scheint sich bei diesem Aufkleber lediglich um nicht beschichtetes Papier zu handeln. Der Druck wirkt ein wenig krisselig. Die letzen kostenlosen und beschichteten Ubuntu-Sticker haben sich nach ein paar Monaten im Wohlgefallen aufgelöst. Es bleibt abzuwarten, wie sich dieser Sticker halten wird.

Zusätzlich zu den Stickern für das Notebook habe ich auch ein Set "Maxi-Sticker" geordert. Die großen Tuxe auf einem DIN-A4 Blatt sind sauber ausgeschnitten und die Druckqualität wirkt optisch gut. Die Farbe lässt sich jedoch, wie bereits hier:

http://clockwork.supersized.org/archives/61-Erfahrung-mit-Linux-Sticker.de.html

bemängelt leicht mit dem Finger abkratzen. An mechanisch belasteten exponierten Stellen dürften diese Aufkleber nicht lange freude bereiten.

Fazit:

Mit den Tux-Maxi-Stickern werde ich wohl nicht viel anfange können. Für das Auto sind diee nicht zu gebrauchen. Hier sind wohl ca. 10 Euro verloren. Die Lebensdauer der Notebook-Sticker wird weiter unter harten Bedingungen getestet.

Schreibe einen Kommentar