Ja, ich studiere Informatik ...

... und nein, ich hacke nicht das Smartphone deines Freundes / deiner Freundin, damit du ihn/sie überwachen kannst, weil du ihm/ihr kein nötiges Vertrauen entgegen bringen kannst.

... und nein, ich bin nicht automatisch dafür zuständig, jeden Drucker mit Fehlfunktion wieder in Gang zu setzen, welcher mir auf meiner Lebensreise über den Weg läuft.

... und nein, ich habe keine Lust, dir bei deinen Windows-Problemen zu helfen, dir gar alles hundert mal immer wieder aufs neue zu erklären, weil du einfach keine Lust hast Anleitungen zu lesen oder gar den Inhalt zu verstehen und behalten.

... und nein, ich habe keine ultra-super-mega geheimen Zugangsdaten zur Nutzung von Militärsatelliten.

... und nein, ich halte nichts von deiner gekauften Antiviren-Software. Ja, sie war ein Fehlkauf.

... und nein, ich habe keine Lust dir zu zeigen, wie du das WLAN deines Nachbarn hackst.

... und nein, ich habe auch kein Interesse daran dir Linux zu installieren, nur damit ich nachher doch deine Computer-Probleme lösen darf.

... und nein, ich esse nicht jeden Abend Tiefkühl-Pizza. Ich mag nicht einmal Tiefkühl-Pizza.

... und nein, ich bin nicht dick und übergewichtig. Da würde mir spontan eine andere Berufsgruppe einfallen, bei der das Klischee wohl eher zutrifft. 😉

... und nein, ich spiele kein WOW. Habe ich noch nie. Ich kann auch das Suchtpotential nur mässig bis gar nicht nachvollziehen.

... und nein, ich trage keine Hornbrille. Meine ist zwar ebenfalls relativ groß, aber das ist wohl auch gerade Mode. Ray-Ban sei dank.

... und nein, ich habe keine Lust, dir zu erklären, was die Hälfte von 0,125% ist, nur weil die Königsdisziplin der Mathematik, die Division, ja nur von Informatikern beherrscht wird. (An dieser Stelle vermisse ich mal wieder meinen Augenroll-Smiley.)

... und ja, ich kann dir das hacken beibringen. Besorg' dir schon mal eine Axt, ich bringe das nötige Holz mit.

Schreibe einen Kommentar