Security Enhancement: Vorwort

Ich weiß meist nicht, ob ich lieber lachen oder weinen soll, höre ich Sätze wie "Firewall, wofür? Ich hab doch ein NAT!" oder "Ich benutze die Linux-Distribution XYZ, warum sollte ich mir Sorgen um meine Sicherheit machen? Das müssen doch nur die Windows-DAU's!!!111einseinself". (An dieser Stelle würde ich jetzt einen Augenroll-Smiley einfügen, hätte ich einen zur Verfügung).

Dass nicht einmal das herausziehen des Netzwerkkabels eine 100%ige Sicherheit gewährleistet, zeigte uns ja in der Vergangenheit bereits die NSA (Stichwort: Ragemaster). Man sollte sich also von dieser Illusion verabschieden. Das bedeutet allerdings nicht, dass man nichts tun kann.
Auf der einen Seite kann man schließlich sein Haus auch, durch eine offen stehende Holztür oder aber auf der anderen Seite durch ein Ultra-High-Tech-Sicherheitssystem mit Laserschussanlagen und schwerbewaffneten Söldnern absichern. Wo würde man wohl einfacher eindringen?
Ich möchte in unserer Vibora.de-S.E.-(Security Enhancement)-Reihe nun einige Möglichkeiten aufzeigen, seine bestehenden Systeme abzusichern, bzw. den Zugriff durch Fremde eventuell etwas zu erschweren. Ein grundlegendes Verständnis vermitteln, dass sich Sicherheit und Komfort nicht zwingend gegenseitig ausschließen. Notwenigkeiten aufzeigen.
Dazu habe ich mir überlegt, einfach ein paar Beiträge zu klassischen Sicherheitsthemen zu verfassen, ggf. mit Anwendungsbeispielen. Diese Beiträge werden mal Howto's enthalten und mal einfach nur Themen ansprechen, beschreiben, zur weiteren Recherche anregen. Die Themen werden mal einfacher, mal anspruchsvoller sein. Ich werde diese dann entsprechend hier verlinken, so dass eine kleine Sammlung entsteht (von mir dann Vibora.de-S.E.-Reihe getauft). Anregungen und Themenvorschläge könnten als Kommentar, oder sogar als verschlüsselte E-Mail eingereicht werden. 😉

Dieser Beitrag ist Teil einer Artikelserie:

  1. Security Enhancement Teil 1: E-Mail Verschlüsselung mit PGP (13. Februar 2016)
  2. Security Enhancement: Vorwort (2. Februar 2016)

1 Gedanke zu “Security Enhancement: Vorwort

Schreibe einen Kommentar